Sleep-Eat-Smile

Die Altstadt von Winterthur

Die Altstadt Winterthurs ist durch ihre Zentrumsfunktion auch das kulturelle Zentrum der Stadt. So gibt es viele Restaurants, Bars und Pubs in der Altstadt. Ende Juli findet mit dem Albanifest das grösste Altstadtfest Europas in Winterthur statt und einen Monat später finden in der Steinberggasse während zweieinhalb Wochen die Winterthurer Musikfestwochen statt mit Konzerten in der Altstadt. Neben diesen grösseren Veranstaltungen gibt es das ganze Jahr durch mehrere Spezialmärkte und -feste wie die Winterthurer Fasnacht im Februar, das Afro-Pfingsten Festival Ende Mai oder der dreiwöchige Weihnachtsmarkt im Dezember.

Architektonisch ist die ganze Altstadt ansehnlich, insbesondere das Stadthaus, von Gottfried Semper erbaut, das Rathaus, die Stadtkirche, der Hauptbahnhof, das ehemalige Waaghaus, das Haus zur Geduld, das Haus zur Sonne, das Haus zum Warteck oder die Judd-Brunnen in der Steinberggasse.

Die meisten Museen liegen in der Altstadt: In der historischen Altstadt selber das Gewerbemuseum mit der Uhrensammlung Kellenberger am Kirchplatz, das Museum Briner+Kern im Rathausdurchgang und die Kunsthalle Winterthur im Waaghaus. Am Rand befinden sich an der Stadthausstrasse das Museum Oskar Reinhart, beim Obertor im Lindengutpark das gleichnamige Heimatmuseum. Mit dem Kunstmuseum Winterthur, Naturmuseum Winterthur und dem Münzkabinett sind drei weitere Museen nur wenige Meter von der offiziellen Grenze des Quartiers und somit der Altstadt entfernt.